Burnout – die Zivilisationskrankheit der Zukunft?

Immer wieder berichten die Medien darüber, dass an Depressionen leidende Menschen sich das Leben nehmen oder sich ernsthaft Schaden zufügen. Manche Experten behaupten, Burnout sei nicht „nur“ ein Erschöpfungszustand, sondern eine Vorstufe zur Depression. Wenn wir uns jetzt vor Augen führen, dass jeder vierte Mensch (!) in Deutschland an Burnout leidet … !

In Bayern 3 gab es vor einiger Zeit eine Diskussion zu dem Thema. Alle Experten sprachen nur von der harten Arbeitswelt und dass die Menschen heute unter einem besonders hohen Druck stehen.

HALLO? Wie sieht es denn mit der Ernährung aus? Was wäre, wenn unsere Ernährung die oder zumindest eine Ursache wäre? Es scheint, als sei uns der Satz von Paracelsus immer noch zu wenig bewusst: „Dein Essen soll deine Medizin sein.“ Und auch eine chinesische Weisheit besagt: „Wer immer der Vater einer Krankheit war, die Mutter war die Ernährung.“

In der Fachliteratur aus den USA, England oder Frankreich findet man immer mehr Hinweise und auch Nachweise, dass eine der Ursachen psychischer Erkrankungen ein Mangel an Vitalstoffen ist. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass schlechte Ernährungsgewohnheiten, die zunehmende Umweltbelastung unserer Lebensmittel und die daraus resultierende schlechte Versorgung unseres Organismus vor allem mit B-Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen zu Störungen des Immunsystems und auch des Gehirnstoffwechsels führen können.

Unser Essen ist immer stärker verarbeitet und hat dadurch sehr an Vitalstoffen verloren, die vor 100 Jahren noch in unseren Lebensmitteln enthalten waren. Die naheliegende Schlussfolgerung: Wenn wir uns über unsere Lebensmittel immer weniger lebenswichtige Vitalstoffe zuführen, müssen wir sie auf andere Art ergänzen. Wichtig ist dabei, Vitamine und Mineralien nicht künstlich hergestellt und isoliert, sondern immer in Verbindung mit ihren Pflanzenbegleitstoffen aufzunehmen, also zum Beispiel die ganze Frucht mit Schale. Unser Körper braucht die komplette Frucht, um alle zur optimalen Verwertung wichtigen Stoffwechselvorgänge durchzuführen. Mit der TransArmor Technologie, entwickelt von Dr. Adam Saucedo, dem Gründer des weltweit größten Herzzentrums, und Balamurali Ambati, Spezialist für Ernährungsstörungen, bleiben alle Inhaltsstoffe in dem vom Körper optimal zu verwertenden Zustand erhalten. Sie wird u.a. angewendet bei der Herstellung meines persönlichen Favoriten aus meinem Produktspektrum: Prodigy-5

Weitere hilfreiche Informationen zu Prodigy-5 und anderen wichtigen Präparaten, mit denen Sie gesund bleiben, finden Sie hier: .

Ich wünsche Ihnen beste Gesundheit!

Ihre
Marina Graf

Beitragsbild von: Nik Shuliahin

2017-08-02T12:32:12+00:00